Fachbeirat für Schädlingsbekämpfung am WIG gegründet

Eine wichtige Mitteilung für alle, die sich mit dem Thema „Schädlingsbekämpfung in Lebensmittelbetrieben“ befassen: Am Freitag, 13.04.2018, fanden sich anerkannte Fachleute am Weihenstephaner Institut für Getreideforschung (WIG) in Freising-Weihenstephan zusammen, um sich über dieses bedeutende Thema auszutauschen. Dabei ist mit der Konstituierung des Fachbeirats Schädlingsbekämpfung am WIG ein wichtiger Schritt gelungen.

Dem Fachbeirat gehören Vertreter von Lebensmittelunternehmen, von Lebensmittelauditoren, von Sachverständigen für Schädlingsbekämpfung sowie von Verbänden der Lebensmittelkontrolleure an. Zu nennen sind hier insbesondere:

  • Bundesverband der Lebensmittelkontrolleure e. V.
  • Verband der Lebensmittelkontrolleure Bayerns e. V.
  • Jona Freise, Biologe
  • Anton Hasenböhler, Sachverständiger für Schädlingsbekämpfung (Schweiz)
  • Gerhard Karg, Sachverständiger für Schädlingsbekämpfung
  • Georg Sulzer, Umweltgutachter
  • Harry-Brot GmbH
  • Lieken AG
  • EDEKA Handelsgesellschaft Südbayern mbH
  • Weihenstephaner Institut für Getreideforschung

Der Fachbeirat wird sich künftig regelmäßig zum Themenfeld „Schädlingsbekämpfung in Lebensmittelbetrieben“ zusammenfinden. Seine Aufgaben sind in erster Linie:

  • Fachliche Begleitung von themenspezifischen Schulungen, die vom WIG künftig für Unternehmen, Auditoren, Schädlingsbekämpfer und Lebensmittelkontrolleure speziell zum Thema „Schädlingsbekämpfung in Lebensmittelbetrieben“ angeboten werden;
  • Entwicklung von Standards für eine „gute fachliche Praxis der Schädlingsbekämpfung in Lebensmittelbetrieben“;
  • Erarbeitung von Stellungnahmen zu aktuellen, besonders relevanten Fragestellungen aus dem Themenfeld „Schädlingsbekämpfung in Lebensmittelbetrieben“.

Vorsitzender des Fachbeirats ist Dr. Gerhard Karg, Kaiserlautern; stellv. Vorsitzender ist Rechtsanwalt Rochus Wallau, Ingolstadt.

Zum Weihenstephaner Institut für Getreideforschung (WIG):
Die universitäre Forschung in der Getreide- und Backtechnologie hat sich in den letzten Jahren stark auf den Standort Freising-Weihenstephan konzentriert. Um dieser Situation Rechnung zu tragen und motiviert von der Überzeugung, dass die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten weiter intensiv für die Branche vorangetrieben werden müssen, ist die Initiative zur Gründung des Weihenstephaner Instituts für Getreideforschung (WIG) entstanden. Das WIG stellt eine Kontakt- und Koordinationsplattform für Forschungsaktivitäten der Getreide- und Backbranche dar.

Mehr Informationen finden Sie unter www.forschende-getreideunternehmen.de

Dr. Margit Jekle, jek...@forschende-getreideunternehmen.de

Zurück