Wissenschaftlicher Austausch zwischen Deutschland und China zur Stärkung der Produkt- und Lebensmittelsicherheit

China Drug and Food Administration (CFDA) zu Besuch am Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)

Der wissenschaftliche Austausch im Bereich der Produkt- und Lebensmittelsicherheit zwischen Deutschland und China soll in Zukunft weiter ausgebaut werden. Darüber verständigten sich die China Drug and Food Administration (CFDA) und das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) anlässlich eines Besuches des Vizeministers der CFDA, Jiacai Teng, am BfR in Berlin. „Angesichts des globalen Handels von Agrarprodukten werden weltweite Standards im Bereich der Produkt und Lebensmittelsicherheit immer wichtiger“ sagt BfR-Präsident Professor Dr. Dr. Andreas Hensel. „Wir sind stolz darauf, unsere Erfahrungen und unser Know-How mit unseren chinesischen Partnern teilen zu können und damit den gesundheitlichen Verbraucherschutz in Deutschland und China weiter voranzutreiben.“

Ein Schwerpunkt des wissenschaftlichen Austausches zwischen CFDA und BfR anlässlich des Besuchs lag im Bereich der Entwicklung von Nachweismethoden für Kontaminanten und anderer Substanzen. In einer Laborführung informierte das BfR die CFDA über aktuelle Forschungsprojekte zur Sicherheit in der Nahrungskette.

Durch den globalen Warenverkehr sind neue Herausforderungen für die Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit entstanden. Gemeinsam mit all seinen internationalen Partnern plant das BfR geeignete Verfahren und Systeme zu etablieren, die den weltweit unterschiedlichen rechtlichen und strukturellen Rahmenbedingungen gerecht werden und eine höchstmögliche Transparenz der Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln ermöglichen.

Deutschland importierte 2015 aus der Volksrepublik China laut Statistischem Bundesamt Güter der Land- und Ernährungswirtschaft im Wert von insgesamt 1,55 Milliarden Euro. Damit liegen die agrarwirtschaftlichen Einfuhren aus China ungefähr gleichauf mit denen aus der Türkei und der Schweiz - mit steigender Tendenz.

Die China Drug and Food Administration (CFDA) ist eine eigenständige ministeriale Behörde parallel zur National Health and Family Planning Commission, NHFPC. Die CFDA ist für die Registrierung und Zertifizierung von Medizinprodukten und medizinischen Geräten, Medikamenten, Lebensmitteln und kosmetischen Produkten für den chinesischen Markt zuständig.

Quelle: Bundesinstitut für Risikobewertung Max-Dohrn-Str. 8-10 D-10589 Berlin Presserechtlich verantwortlich: Dr. Suzan Fiack Tel.: 030 1 8412-4300 Fax.: 030 1 8412-4970 E-Mail: pres...@bfr.bund.de URL: http://www.bfr.bund.de

Zurück