Willkommen auf den Seiten des BVLK

Aktuelle Mitteilungen

PAK-Gehalte in Verbraucherprodukten sollten so gering wie möglich sein

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist an der Entwicklung der Kriterien für die Vergabe des nationalen GS-Prüfzeichens beratend beteiligt. Derzeit setzt sich das Institut dafür ein, dass die bestehenden Höchstgehalte für krebserzeugende polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) an das nach dem aktuellen Stand der Technik vernünftigerweise realisierbare Niveau angepasst werden. So soll die Belastung von Verbrauchern mit PAK weiter gesenkt werden, da für die krebserzeugenden Stoffgemische keine unbedenkliche Dosis abgeleitet werden kann. Aus Sicht des BfR ist es technisch möglich, den PAK-Gehalt auf unter 0,2 Milligramm je Kilogramm in allen gängigen Gummimaterialien, Elastomeren und Kunststoffen zu minimieren. Dies haben Messdaten unterschiedlicher Prüfinstitute von vielen Produkten mit vergleichsweise niedrigen Gehalten gezeigt.

weiterlesen

Listerien im Tiefkühlgemüse und Melamin in Bambusgeschirr

(c) ec.europa.eu

Informationen zu mehr als 3.600 Fällen wurden im vergangenen Jahr über das Europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel (RASFF) ausgetauscht. Dank des Behördennetzwerkes konnte z. B. ein internationaler Listeriose-Ausbruch aufgeklärt und Bambusgeschirr mit einer gesundheitsgefährdenden Menge an Melamin vom Markt genommen werden.

weiterlesen

Gespräch mit der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA)

(c) Jan Brenner, dbb

Bundesvorsitzende Anja Tittes, ihre beiden Stellvertreter Manuel Klein und Maik Maschke sowie der Tarifbeauftragte des BVLK Klaus Torp waren heute zum Gespräch mit der VKA - Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände und dem Bundesvorsitzenden der komba Gewerkschaft Andreas Hemsing

Seitens der VKA nahmen teil:
Hauptgeschäftsführer Klaus-Dieter Klapproth, Geschäftsführer Niklas Benrath (Kommunaler Arbeitgeberverband Rheinland-Pfalz e. V.) und Referentin Carola Kiefer

weiterlesen

Wissenschaftsrat bescheinigt BfR kompetente Forschung

Der Wissenschaftsrat attestiert dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) zahlreiche Erfolge in der wissenschaftlichen Arbeit. In seinem Gutachten nennt er beispielsweise die Schwerpunktsetzung in der Forschung, den sehr guten Wissenstransfer sowie die gesteigerte Drittmittel-Einwerbung. Das Gremium hatte das BfR bereits 2015 bewertet und als eine der führenden Einrichtungen in der wissenschaftlichen Risikobewertung gewürdigt. Viele der damals gegebenen Empfehlungen seien aufgegriffen worden, so der Wissenschaftsrat in seiner aktuellen Stellungnahme.

weiterlesen

BVLK - Hygieneforum

Über BVLK

Bundesverband der
Lebensmittelkontrolleure e.V.

Jeder Verbraucher hat einen Anspruch darauf, dass ihm nur Lebensmittel, kosmetische Mittel und Bedarfsgegenstände angeboten werden, die gesundheitlich unbedenklich sind und nicht über ihre wahre Beschaffenheit täuschen.

Weitere Informationen zum Beruf des Lebensmittelkontrolleurs finden Sie hier.

Termine

Datum

Veranstaltung

27.11.2019 - 28.11.2019

Workshop Aufklärung lebensmittelbedingter Krankheitsausbrüche

07.02.2020 - 09.02.2020

Vorständeklausur des Bundesverbandes mit den Landesverbänden

02.03.2020 - 04.03.2020

Grundseminar für Lebensmittelkontrolleure - Wissen Kompakt „Getränkeschankanlagen I“ - Sicherheit und Hygiene

04.03.2020 - 06.03.2020

Aufbau-/Fortgeschrittenenseminar für Lebensmittelkontrolleure - Wissen Kompakt „Getränkeschankanlagen II“ - Sicherheit und Hygiene